Anreise zum Etschtalradweg

Die Anreise zum Startort des Etschtalradweg können Sie ganz nach Ihrem belieben gestalten. Üblicherweise wird mit der Bahn oder dem Auto angereist. Wir möchten Ihnen hier die Vor- und Nachteile der verschiedenen Möglichkeiten vorstellen:

Anreise mit dem Auto:

Zum einen besteht die Möglichkeit, mit dem Auto nach Landeck zu fahren. Es gibt zahlreiche Parkplätze, wie zum Beispiel auf dem „Alten Meßplatz“ oder entlang vieler Seitenstraßen, die Sie nutzen können. Ihr Auto können Sie daher einfach in Landeck abstellen. Beim parken sollte man darauf achten, dass man auf dem Parkplatz eine Woche lang parken kann. Alternativ gibt es auch eine große kostenpflichtige Parkgarage im Zentrum von Landeck.

Anreise mit der Bahn:

Der Bahnhof Landeck- Zams spielt eine tragende Rolle, da alle Regionalzüge aus der Richtung Innsbruck Hauptbahnhof dort enden. Er liegt nur wenige Kilometer von der Stadt Landeck entfernt. So können Sie alternativ mit der Bahn anreisen und kommen vom Bahnhof Landeck / Zams zum Startort Landeck.

Rückfahrt vom Etschtalradweg:

Die Rückfahrt vom Etschtalradweg gestaltet sich ähnlich und hängt natürlich mit der Art und Weise Ihrer Anreise zusammen.

Die DB und ÖBB bieten EuroCity- Züge an, die in Venedig starten und am Münchener Hauptbahnhof enden. So können Sie leicht in Verona einsteigen. Der Zug fährt durch das Etschtal über Rovereto, Trient und Bozen nach Innsbruck. Hier können Sie aussteigen, falls Sie Ihr Auto in Innsbruck geparkt haben.
Ein vorzeitiges Abbrechen der Tour ist durch die verschiedenen Haltestellen des Zuges auf dem Weg ebenfalls ohne Weiteres möglich.
Die Bahnfahrt muss nicht vorher reserviert werden. Eine Fahrt von Verona nach Innsbruck nimmt circa 3 ½ Stunden in Anspruch und kostet mit dem SparSchiene Ticket in der 2. Klasse ab 19 Euro und in der 1. Klasse ab 29 Euro.

Es wird außerdem ein Transalp Shuttle angeboten, der jedoch spätestens einen Tag zuvor vor 16 Uhr gebucht werden muss. Dieser verkehrt täglich von Mai bis Oktober. Mindestens zwei Personen müssen inklusive Fahrrad transportiert werden. In den Transalp Shuttle können Sie in Verona um 14 Uhr einsteigen und sind dann circa. 18.15 Uhr zurück in Landeck. Dieser Service kommt Ihnen zugute, sollten Sie Ihr Auto in Landeck geparkt haben.

Verona beherbergt ebenfalls einen Flughafen, von dem Airlines wie zum Beispiel Germanwings aber auch AirBerlin starten, mit denen Sie dann Städte wie Frankfurt am Main, Berlin oder München ansteuern können.